in

Was ist das WordPress Elementor Plugin überhaupt?

Das Plugin Elementor für WordPress ist ein Page-Builder der deine Webseite in einem neuem Glanz erscheinen lässt. Mit ein wenig Einarbeit erstellst du einzigartige Seiten und Beiträge. Der Elementor Page-Builder* ist dabei komplett visuell aufgebaut, das bedeutet jede Änderung, die du an deiner Seite vornimmst, kannst du direkt in einer Vorschau sehen. Dabei unterstützt dich das Plugin mit allerlei Widgets, neben den üblichen verdächtigen wie Überschriften, Textblöcken, Bildern enthält der Page-Builder auch nette Widgets wie Videos oder Button. Zugegeben so richtig interessant wird es erst in der Pro-Version von Elementor, hier kommen etliche und weitaus nützlichere Widgets hinzu.

Welche Widgets gibt es?

Das hängt von der Version ab. In der Gratisversion von Elementor sind nur die nötigsten Widgets verfügbar.

Widgets in der Gratisversion

Standard-Widgets in Elementor

Widgets in der Pro-Version (Zusätzlich zu den aus der Gratisversion)

 Pro-Widgets in Elementor

Mithilfe dieser zusätzlichen Widgets pimpst du im Handumdrehen deine Seiten in WordPress auf. Viele der Widgets sind selbsterklärend und bei den restlichen kommst du mit einfachen ausprobieren weiter.

Preise und weitere Vorteile der Pro-Version

Personal

$ 49 Jahr - Für 1 Webseite
  • 50+ Pro Widgets
  • 300+ Pro Templates
  • Theme Builder
  • WooCommerce Builder
  • Popup Builder
  • 1 Jahr Support
  • 1 Jahr Updates

Plus

$ 99 Jahr - Für 3 Webseiten
  • 50+ Pro Widgets
  • 300+ Pro Templates
  • Theme Builder
  • WooCommerce Builder
  • Popup Builder
  • 1 Jahr Support
  • 1 Jahr Updates

Expert

$ 199 Jahr - Für 1000 Webseiten
  • 50+ Pro Widgets
  • 300+ Pro Templates
  • Theme Builder
  • WooCommerce Builder
  • Popup Builder
  • 1 Jahr Support
  • 1 Jahr Updates

Die Preise sind jeweils für 1 Jahr, nach Ablauf des Jahres kannst du die Pro-Version weiterhin im vollem Umfang nutzen. Jedoch erhälst du keinen Support und Updates mehr. Entscheidest du dich nach einem Jahr für eine Verlängerung deiner Lizenz so erhälst du in der Regel einen Rabatt.

Neben den zusätzlichen Widgets erhalten Sie in der Pro-Version auch Unterstützung für das Shop-Plugin WooCommerce. Dann stehen dir weiter Widgets wie „Produkte“, „Produktseiten“, „Produkt-Karussell“ und weitere zu Verfügung.

Des Weiteren wird der Theme-Builder aktiviert. Zugegeben der Name ist etwas hochgegriffen denn mit dem Theme-Builder erstellst du kein eigenes Theme, sondern baust vielmehr auf dein vorhandenes Theme dein eigenes Template auf. Darunter dann Bereiche wie den Header (Kopfbereich), Footer (Fußzeile), 404-Fehlerseite und Popups. Wie du dein Theme mithilfe des Theme-Builders anpasst, zeige ich dir in diesem Beitrag: Elementor Theme-Builder – so passt du deine Webseite an.

Ein weiterer Bonus in der Pro-Version* sind die Vorlagen. Mithilfe von Vorlagen kannst du Seiten, Header, Footer und Popups mit einem Mausklick erstellen, das einzige, was du dann noch tun musst, sind die Inhalte anpassen. Zugegeben das ist nicht die schönste Art, eine Webseite zu gestalten hier liegt die Gefahr, in der Verwechslung andere könnten ja ebenfalls dieselben vorlagen verwenden. Ich fand die Vorlagen besonders hilfreich als ich das erste Mal mit dem Elementor Page-Builder gearbeitet habe, so konnte ich mir einen Einblick in die Grundstruktur verschaffen und so einige dinge für mein eigenes Layout adaptieren. Für mehr würde ich die Vorlagen jedenfalls nicht nutzen.

Welche Themes werden unterstützt?

Möchtest du deine bestehende Webseite mit dem Page-Builder erweitern ist das kein Problem. Die Entwickler geben an, prinzipiell mit jedem Theme kompatibel zu sein, empfehlen dann aber doch einige Themes. Das Hello-Theme ist das hauseigene Theme von Elementor. Wenn du also auf Nummer sichergehen möchtest, verwendest du dieses. In der nachfolgenden Tabelle habe ich dir alle unterstützen Themes aufgelistet und dir meine Favoriten mit einem Stern markiert.

Elementor und Seo?

Elementor beeinflusst nicht die Auffindbarkeit deiner Seite in den gängigen Suchmaschinen, es unterstützt sich aber im Gegenzug auch nicht dabei. Das bedeutet ohne ein zusätzliches SEO-Plugin wirst du nicht weiter kommen. Eine Liste mit den besten SEO-Plugins für WordPress findest du hier. Wenn du noch mehr über SEO erfahren möchtest, empfehle ich dir meine SEO-Checkliste zum Download.

Seitenladegeschwindigkeit mit Elementor.

Elementor bietet vielerlei Funktionen, die meisten von uns werden nicht alle benötigen, dennoch werden alle Funktionen stets mitgeladen. Der Quellcode erscheint mir aber dennoch sehr aufgeräumt, sodass ich keine Nennenswerte unterschiede in der Geschwindigkeit beim Laden der Webseite feststellen konnte.

Werbung, dieser Werbebanner enthält einen Affiliate-Link. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Datenschutz

Wie sieht es eigentlich mit dem Datenschutz und Elementor-Plugin* aus? Laut der Entwickler werden keine personenbezogenen Daten bei der Verwendung des Plugins übermittelt. Bei der Verwendung von Social-Media-Buttons und Social-Media-Feeds sollte jedoch Vorsicht geboten sein.

Mein Test zeigt, schon das „Facebook-Seiten“ Widget baut direkt eine Verbindung zu Facebook auf. Leider kann man das Widget dahingehend nicht anpassen, sodass ohne Weiteres dieses Widget nicht verwendet werden sollte. Laut DSGVO müssen alle „Verbindungen“ zu Drittanbietern ausdrücklich durch den Webseitenbesucher genehmigt werden, das geschieht hier leider nicht.

Besser sieht es hier beim Video-Widget aus, Elementor unterstützt die Einbindung von Youtube-Videos im „Privatem Modus“.

Zumindest wird hier laut dem Debugger eine Verbindung mit dem Namen „www.youtube-nocookie.com“ angezeigt. Jedenfalls solltest du deine Datenschutzerklärung bei der Verwendung von Youtube-Videos anpassen.

Falls dich das Thema Youtube-Videos auf Webseiten noch mehr interessiert oder du noch weitere Informationen benötigst, empfehle ich dir diesen Beitrag der IT-recht-kanzlei.de.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Schriftarten in Elementor*. Der Page-Builder greift hierbei auf google-webfonts zurück. Auch hier werden wieder Daten an google übermittelt. Zwar kann man, die Schriftarten nicht direkt deaktivieren aber du kannst eigene Schriftarten hochladen und diese verwenden. Für die meisten Webseiten reichen in der Regel auch 1-2 Fonts vollkommen aus. Solange du also nur deine selbst hochgeladenen Schriftarten benutzt, werden keine Daten an google übertragen. Wie du eigene Schriftarten in Elementor einbindest, zeige ich dir in diesem Beitrag: Eigene Schriftarten in Elementor verwenden.

Kompatibilität mit anderen Plugins

Ich habe bereits einige Webseiten mit dem Page-Builder Elementor realisiert, darunter auch Shops die mit WooCommerce + Germanized betrieben werden. Plugins wie Yoast-Seo, Loco-Translate, Akeeba-Backup, Cookie Notice, Duplicate Post, Envato Elements, Limit Login Attemps Reloaded, Newsletter-Plugin, Simple WordPress Membership und viele weitere, alle harmonieren perfekt mit Elementor. Um eine möglichst sichere Kompatibilität zu gewährleisten, solltest du stets auf die Aktualität der Plugins achten. Ist ein Plugin schon mehrere Jahre alt und wurde kaum oder gar nicht gepflegt, so ist die Warscheinlichkeit hoch das es nicht mit Elementor kompatibel ist hoch. Aber dann wäre das Plugin wohl auch nicht mehr mit der aktuellen WordPress-Version kompatibel und die solltest du sowieso immer aktuell halten.

Auch andere Plugin-Anbieter springen auf den Elementor-Zug auf, es gibt zahlreiche Erweiterungen für den Page-Builder. Hierzu zählt auch Envato-Elements, mit diesem Plugin erhältst du viele weitere Vorlagen für deine Seite.

Eine Auswahl meiner Lieblings-Plugins findest du in diesem Beitrag: Meine Lieblings-Plug-ins für WordPress und Elementor

Fazit

Trotz einiger kleinerer Datenschutz-Probleme kann ich den Page-Builder Elementor* weiter empfehlen. Mit dem intuitiven Drag and Drop Editor, Responsiv-Anpassungen und über 90+ Widgets macht man nichts falsch.

Die exzellente Kombinationsmöglichkeit mit anderen Plugins ist beispiellos. Ich habe einige gängige Plugins im Zusammenspiel mit Elementor getestet und konnte keinerlei Probleme oder Einschränkungen feststellen.

Selbst komplexe Seiten lassen sich mit Elementor realisieren. Für einen schnellen Einstieg stehen dir über 300 Vorlagen zu Verfügung, hier sollte also auch etwas für dich dabei sein.

Mit einem * gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Kaufst du über solch einen Link ein, erhalte ich eine Provision. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Was denkst du über diesen Beitrag?

135 points
Upvote Downvote
wp-pagebuilder-info

Written by wp-pagebuilder-info

Mit einem Faible für Grafikdesign und Webseiten begann ich meine Karriere in einer Werbeagentur für Großformatdrucke. Webgestaltung und Webseiten ließen mich aber nie ganz los, sodass ich nebenbei noch einige Webprojekte und Blogs betreibe. Vor einigen Jahren noch mit Joomla, bin ich nun gänzlich auf WordPress umgestiegen und bedaure diesen Schritt bis heute nicht. Mit dem Page-Builder Elementor habe ich dabei recht früh begonnen zuarbeiten und war von Anfang an begeistert wie dieser mit WordPress harmoniert. So war es nur eine Frage der Zeit bis ich ein Webprojekt, das sich auf diesen Page-Builder konzentriert gestartet habe. Mit diesem Blog möchte ich nun mein gesammeltes Wissen zu WordPress und Elementor weitergeben und hoffe, das du von dieser Erfahrung für deine Projekte profitieren kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Elementor Theme-Builder

Elementor Theme Builder Schritt für Schritt